Blick nach Eichenborn von Neersen | zur StartseiteBad Pyrmont - der Hyllige Born | zur StartseiteBad Pyrmonter Allee | zur StartseiteBodenwerder | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Einfamilienhaus, Zweifamilienhaus oder Mehrfamilienhaus versichern

Mein ZuHause Berater – Ihr Eigentumsspezialist
Mein ZuHause versichern – Ihr Eigentumsspezialist, der sich um Ihre Finanzen sorgt.

 

 Welche Leistungen sind ein einer Wohngebäudeversicherung wichtig? Für die meisten Menschen ist das Eigentum die teuerste Investition Ihres Lebens. Genau deshalb ist es besonders wichtig dies richtig zu versichern! Aber wo können Fehler auftauchen?


 

Lesen Sie auch weiter unten: Die 6 häufigsten Fehler, wie das Haus falsch versichert wurde, oder wo etwas sogar gar nicht versichert ist.

 

Natürlich sind die Grundgefahren einer Wohngebäudeversicherungen bei Feuer, Leitungswasser und Sturm/Hagel – Schäden in einer verbundenen Wohngebäudeversicherung immer versichert. Zum Glück werden Alttarife, wo nur die Feuerpflichtversicherung abgedeckt war, immer seltener. Warum ist wichtig auf die Zusatzleistungen also Klauseln zu achten?

 

 7 Beispiele von Zusatzleistungen im „Kleingedruckten“, die in einer Wohngebäudeversicherung wichtig sind:

Ein oder Zweifamilienhaus

Mehrfamilienhaus

  • Grobe Fahrlässigkeit bei Herbeiführung des Versicherungsfalls: Bei 60.000 Euro Schaden zahlt kein Versicherer aus Kulanz. Auch nicht, wenn man alle Verträge dort hat! Was Fahrlässig war oder nicht, wird dann vor Gericht erstritten. Deshalb am besten immer bis zur Versicherungssumme versichert haben!
  • Schäden durch Nagetiere wie Marder. Und auch Specht und Wespennestern können hohe Schäden verursachen.
  • Innovationsklausel: Durch die Innovationsgarantie profitiert der Versicherungsnehmer auch im bestehenden Vertrag automatisch von zukünftigen Leistungsverbesserungen in dem Tarif sofern diese ohne Mehrbeitrag erfolgen.
  • Ableitungsrohre außerhalb des Gebäudes/Grundstückes: Ja im Haus sind Rohre immer versichert. Außerhalb bei ca. 4/5 der Gesellschaften leider nicht. Und immer mehr Gemeinden legen Bruchkosten der Ableitungsrohre auf den Eigentümer um.
  • Böswillige Beschädigungen oder Vandalismus. Und auch durch Einbrüche sind Zusatzleistungen!
  • Garagen und Carports sind häufig mitversichert. Was ist mit Nebengebäuden größer als 10qm? Wie z.B. Gartenhaus, Geräteschuppen oder Spielhaus, die sollten auch dabei sein.
  • Haus durch Schaden unbewohnbar? Dann ist 24 oder länger Mietausfall empfehlenswert. Viele haben nur 12!

 

  • Zusatzkosten wie z.B. Abbruch- und Aufräumungs-, Bewegungs- und Schutzkosten sowie auch Dekontaminationskosten bis zur Versicherungssumme.

 

Theoretische Beispiele? Ja, Sie haben recht! Leider merkt man erst im Schadensfall ob diese Leistungen versichert sind oder nicht. Bei Familie E. aus Hameln, die in einem großen alten Fachwerkhaus wohnen, sind die Ableitungsrohre unterhalb des Hauses „zerbrochen“. Die Versicherung übernahm die Kosten von 3.600 Euro der Verharzung von innen. 4 von 5 Hauseigentümer wären leer ausgegangen!

 

Oder bei Herrn M. aus Bad Pyrmont ist ein großer Baum auf das Haus gestürzt. Natürlich wurden die Schäden am Haus von einer hohen fünfstelligen Summe übernommen. Zum Glück auch die Beseitigung der ca. 80-jährigen Buche für 1.999 Euro.

 

Alles Beispiel wo die meisten Wohngebäudeversicherungskunden bei Ihren bisherigen Versicherern kein Geld erhalten hätten und viele gute Gründe

ein Termin mit „Mein ZuHause Berater“ zu machen.

 

Durch über 25 Jahre Erfahrung habe ich eine permanent weiterentwickelte zweitseitigen Premium – Finanzcheck um alles von Ihnen zu Erfahren was Ihnen wichtig ist. Exakt so, dass es für Sie passt: Nicht zu viel und nicht zu wenig. Was ist das Besondere an der perfektionierten Risikoanalyse? Das sollten Sie am besten selbst erleben! Entspannter, günstiger, korrekter für Sie geht es nicht!

 

Lesen Sie auch die 5 große Schritte, werden zu kleinen, machbaren Schritten, um Ihre Finanzen auf den Zack zu bringen


 

Die 6 häufigsten Fehler, wie das Haus falsch versichert wurde, oder wo etwas sogar gar nicht versichert ist.

Ein- Oder Zweifamilienhaus

Mehrfamilienhaus

Fehler Nr. 1

Unglaublich, und wahr: Die Wohnfläche ist zu gering erfasst und damit die Versicherungssumme. Bei Herrn B. war das Einfamilienhaus bei Versicherung E…O statt mit 173qm nur mit 120qm versichert. Im Schadensfall hätte es damit 30% weniger Auszahlung gegeben. Bei Herrn B. hatte der Versicherungsvertreter, um wahrscheinlich die Prämie günstig aussehen zu lassen, einfach die Wohnfläche abgesenkt. Meistens hatte es jedoch den Grund, dass z.B. das Dach ausgebaut und die Erweiterung vergessen wurde. Herr B. hatte zweimal Glück: Kein gekürzten Schaden und bei einem anderen Versicherer konnten wir für die gleiche Prämie das Haus korrekt versichern!

Fehler Nr. 2

Bei Familie P. aus Bad Pyrmont war die Versicherungssumme korrekt, jedoch hatten die Kunden über 20 Jahre alte Bedingungen, bei denen grobe Fahrlässigkeit und vieles, vieles andere nicht versichert war. Wohin das führen kann, erzählt mir ein anderer Kunde: Beim Nachbarn führte ein Grill zu einem Großschaden von einigen Zehntausend Euro. Dort war grobe Fahrlässigkeit nicht versichert und damit auch der Schaden leider nicht. Jetzt werden Sie sagen: „Wie kann man nur seinen Grill …“. In den meisten Haushalten gibt es Fahrlässige Auslöser: Die Waschmaschine wäscht ohne zu Hause zu sein. Die Kerze brennt und plötzlich klingelt das Telefon. Das Mittagsessen wird in der Pfanne zubereitet und wird, als der Schornsteinfeger unangemeldet seinen Job erledigen will, vergessen. Sicherlich haben Sie auch schonmal was erlebt und „Glück gehabt“ gedacht, oder?

Fehler Nr. 3

Rentner Herr M. hatte zwar sein selbstbewohntes Mehrfamilienhaus richtig versichert. Jedoch wusste er selbst nicht und auch der Versicherungsvertreter von Gesellschaft V. gab keinen Hinweis, der alles andere versichert hatte, dass seine normale private Haftpflicht nicht das Drei-Familienhaus abdeckt. Außerdem hatte er noch einen unversicherten Öltank (Achtung Gefährdungshaftung wie beim PKW)! Beides wird zwar nicht über die Wohngebäudeversicherung abgesichert, sondern über eine Haus- und Grundbesitzer-Haftpflicht. Ist trotzdem sehr wichtig und ein „Muss“ für einen Vermieter. Durch den „Mein ZuHause Berater“ gab es ein Happy End: Zum Glück war bis jetzt kein Postbote vor der Tür im Winter ausgerutscht.

 

Auch gab es bisher kein Schlagzeile Öltankschelle löste sich, wie im Jahr 2022, in der Dewezet zu lesen war. Und wir konnten sogar bei einem anderen Versicherer, der zufällig auch mit V anfängt, die Private Haftpflicht mit Dreifamilienhaus und Öltank ohne Mehrbeitrag absichern.

Fehler Nr. 4

Bauartklasse falsch! Was ist das für ein Architekten-Tier? Es sagt aus, wie das Haus gebaut ist: Massiv, Holzfachwerk, Holzfachwerk mit Lehmanteil oder Fertighaus. Und auch die werden nochmal unterteilt. Familie S. erkannte den Fehler selbst beim gemeinschaftlichen Besprechen der Unterlagen. Das Haus aus Familienbesitz wurde schon vor dreißig Jahren von den Eltern falsch versichert: Eindeutig sichtbar ein Fachwerkhaus, sogar mit hohem Lehmanteil. Versichert war aber ein massives Gebäude. Was passiert in im Schadensfall? Ich möchte das hier nicht zu düster ausmalen, aber der Versicherungsnehmer ist verpflichtet alle ihm bekannten Gefahrenumstände anzuzeigen und die Kenntnis und Arglist ist zu berücksichtigen. Ein Einfaches „Habe ich vergessen/übersehen“ wird leider als Entschuldigung nicht helfen um die Ablehnung zu vermeiden. Wir haben, dass dann mal sofort für die Zukunft richtig gemacht! Aber auch ein Fertighaus wird mal schnell zum Massivhaus, da einige Versicherer hohe Zuschläge dafür nehmen. Zum Glück nicht alle.

Fehler Nr. 5

Baujahr ist falsch erfasst oder Modernisierungen wurden nicht berücksichtigt. Es gibt Versicherer, die nehmen nur Häuser die jünger sind als z.B. 40 Jahre. Ohne böses unterstellen zu wollen, aber leider oft in der Praxis bestätigt: Der Versicherungsvertreter trägt ein falsches Baujahr ein und bringt fadenscheinige Gründe dafür. Auch dies kann wieder zu einer vorvertraglichen arglistigen Täuschung ausgelegt werden. Den Ärger hat immer der Kunde. Das darf nicht sein! Oder anders, dass Dach wurde komplett modernisiert – dies gibt je nach Versicherer beitragsvorteile!

Fehler Nr. 6

Nebengebäude nicht versichert. Garagen und Carports sind häufig extra aufgeführt und damit versichert. Was ist aber mit anderen Nebengebäuden auf dem Grundstück wie Gewächshaus, Gartenhaus, Geräteschuppen oder Spielhaus? Bei den meisten Versicherern ist dies nicht oder nur bis z.B. 10qm versichert oder muss extra gegen Mehrprämie aufgeführt sein.

 

Bei Familie S. aus Salzhemmendorf wurde leider an den 3 Sturmtagen im Februar 2022 das Dach des Gartenhauses abgerissen. Nicht jede Versicherung hätte bei einem 24qm großen Nebengebäude den Schaden von 2.467 Euro übernommen.

 

 

Auf das alles, wie man Fehler vermeidet, und viel mehr achtet Ihr Mein ZuHause-Berater. Also einige gute Gründe neben Geld sparen jetzt einen Termin mit „Mein ZuHause Berater“ zu machen.

 

Auch fatal: Ein oder sogar mehrere Vorschäden werden beim Versicherer nicht im Antrag angegeben. Das kann zur rückwirkenden Auflösung des Vertrages führen! So weit darf es nicht kommen. Tun Sie das bitte niemals, egal mit welchem Argument.


 

 

Ein weiterer Grund warum eine Wohngebäudeversicherung immer, wirklich immer über einen Versicherungsmakler und am Besten über Ihren Mein ZuHause Berater abgeschlossen werden sollte:

5 mögliche Gründe, wann es Sinn macht die Wohngebäudeversicherung zu wechseln

Grund # 1

Sie sind unzufrieden mit dem Service oder der Betreuung.

Grund # 2

Es wurden Sanierungen, Modernisierungen oder Anbauten angebracht, die bei anderen Versicherern positiver bewertet werden.

Grund # 3

Nebengebäude sind nicht oder nur unzureichend mitversichert.

Grund # 4

Die Versicherungsbedingungen sind zu alt oder haben zu schlechte Bedingungen. Es gibt einige Kosten und Zusatzleistungen, die in jeder Wohngebäudeversicherung sein sollten.

Grund # 5

Es stellt sich raus, dass Sie mehr als 50 Euro pro Jahr sparen können und sogar bessere Leistungen haben können.

 

Immer wieder erlebe ich es, dass mich mögliche Neukunden fast schon verzweifelt anrufen – da Sie vom Vorversicherer wegen Schäden eine hohe Selbstbeteiligung, eine Beitragszuschlag oder sogar die Kündigung erhalten haben und selbst bei den regionalen Anbietern wie L., V. oder R. keine Lösung erhalten haben.

 

Hier hat der Versicherungsmakler wieder ein Ass im Ärmel: Durch die Kooperation mit über 100 Versicherern ist es auch in schwierigen Situationen immer möglich eine bessere und annehmbare Situation für Sie als Kunden zu schaffen:

 

Wie im Beispiel des Bauingenieur Herr E. aus dem schönen Weserbergland. Herr E. kam über die Empfehlung seines Sohnes, eines langjährigen Kunden von mir mit denen ich schon viel erleben durfte (Eigene Vier Wände realisieren, Geburt der Kinder, und und und). Zurück zum Fall: Die H.. hatte ihm aufgrund von drei Schäden innerhalb 2 Jahren seine Versicherung für Sein Haus aus den Siebzigern gekündigt. Alle seine eigenen Bemühungen scheiterten. Im ersten Schritt vor 7 Jahren konnten wir überhaupt Versicherungsschutz sicherstellen. Im zweiten Schritt vor 4 Jahren konnten wir die Selbstbeteiligung entfernen. Im letzten Schritt vor 2 Jahren konnten wir wieder einen Tarif bei einem Versicherer wählen, der ein optimaler Preis- und Leistungsverhältnis für den Kunden hat. Sie sehen: Ein Problem. Ein Mein ZuHause Berater. Eine Lösung und fortwährende Betreuung! Das diese Versicherungen in meinen Beispielen bei der Konkurrenz zufällig alle nur aus drei Buchstaben bestehen, kann ich wirklich nichts für!

 

Wie man solche oder andere Probleme löst, und selbst nicht in Verzweiflung gerät, können Sie in einem persönlichen Gespräch klären. Einfach einen Termin mit „Mein ZuHause Berater“ ausmachen.


Noch nicht genug erfahren? Dann lesen Sie am besten die 6 weitere Vorteil für Sie bei der Zusammenarbeit mit Ihrem Mein ZuHause Berater

 

5 beispielhafte Innovationen allein aus den letzten 5 Jahren bei der Wohngebäudeversicherung für Ihr Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus

1

Die Innovationsklausel selbst: Durch die Innovationsgarantie profitiert der Versicherungsnehmer auch im bestehenden Vertrag automatisch von zukünftigen Leistungsverbesserungen in seinem bestehenden Vertrag sofern diese ohne Mehrbeitrag erfolgen.

2

Grobe Fahrlässigkeit von Obliegenheitsverletzungen. Dies ist nicht zu verwechseln mit Verzicht bei Herbeiführung eines Versicherungsfalles. Selten versichert, wenn dann nur von 5.000 bis 50.000 Euro je nach Versicherer. Hier sind die Obliegenheiten gegenüber dem Versicherer und gesetzlichen Vorschriften gemeint. Und verzichtet auf die Kürzung im Verhältnis der Obliegenheitsverletztung.

3

Besonders interessant für Mehrfamilienhäuser: Durch Mietnomaden/Messies verursachte Kosten für Reinigung, Aufräumen und Schädlingsbekämpfung

4

Marktgarantie / Best Leistungsgarantie: Bietet ein anderer Versicherer einen besseren oder höheren Deckungsumfang beitragsfrei an, wird im Schadensfall der eigene Vertrag die gleichen Leistungen erstatten.

Auch die Übernahme der Vorversicher-Leistungen ist ein Pluspunkt!

5

Konditionsdifferenzdeckung: leistet für solche Fälle, die in der Vorversicherung nicht oder nicht in vollem Umfang versichert ist, bis zur Höhe des im neuen Vertrag vereinbarten Versicherungsschutz. Wechselt man also zu einem Versicherer mit Konditionsdeckung hat man bis zur ersten Hauptfälligkeit beim neuen Versicherer die Deckung, die der Vorversicherer derzeit nicht hat, z.B. grobe Fahrlässigkeit oder Ableitungsrohre.

 

Sie haben Interesse an einer dieser „Mehr“-Leistung und welche es noch gibt? Oder Sie möchten abklären, was für Sie sonst noch so wichtig ist. Dann machen Sie doch einen Termin mit „Mein ZuHause Berater“ aus.

 

Noch nicht genug erfahren? Dann lesen Sie am besten noch die zwei Wege zu einer günstigen Versicherung Selbst im Internet suchen oder lieber besser Mein ZuHause Berater Michael Thielke kümmern lassen


Wussten Sie z.B.,

dass Sie als Vermieter für Ihr Haus lieber bessere Leistungen wählen sollten. Das Sie als Hauseigentümer die Prämie für die Wohngebäudeversicherung auf Ihren Vermieter umlegen können wie Sie natürlich! Ist es Ihnen aber bewusst, dass Sie Schäden, die Sie selbst zahlen müssen, nicht auf den Mieter umlegen können. Also ist es sinnvoller eine annehmbare Prämie einer sehr guten Wohngebäude auf den Mieter umzulegen, als einen nichtversicherten Schaden einer billigen oder alten Wohngebäudeversicherung aus eigener Tasche zahlen zu müssen.

 

Wussten Sie z.B.,

dass Sie Photovoltaik genauso wie einen Öltank über die Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung extra versichern müssen und sollten. Zum einen als Photovoltaikbetreiber sind Sie „Gewerbetreibender“ für Schäden die aus Ihrer Anlage verantwortlich. Zum anderen als Öltankbesitzer unterliegen Sie der Gefährdungshaftung. Das bedeutet, dass Sie Schadensersatzpflichtig sind, auch wenn kein Verschulden vorliegt, sondern nur deshalb, weil Sie Ihre Umgebung damit grundsätzlich eine gewisse Gefährdung aussetzen (z.B. bei KFZ, bei Hund und Pferd und bei Öltanks)! Entweder auf diese Zusatzleistung in der Grundbesitzerhaftpflicht achten. Oder, wenn möglich, einen Anbieter wählen, der dies beitragsfrei in der Privaten Haftpflichtversicherung oder Grundbesitzerhaftpflichtversicherung automatisch mitversichert hat.

 

Beispiel

Tim (6 Jahre): „Papa ist mein Spielhaus eigentlich auch versichert wie unser Haus, wenn der Sturm kommt?“

Papa: „Mmmh keine Ahnung, wir rufen mal unseren Mein ZuHause Berater an“

 

Mein ZuHause Berater: „Lieber Tim, auch Dein Spielhaus gehört zum Grundstück und ist im Regelfall als über die Wohngebäude mitversichert. Egal ob ein Orkan kommt oder der Große Bengel aus der Nachbarschaft Sprayer werden will. Wir machen es dann wieder wie neu!

Auf das alles und viel mehr achtet Ihr Mein ZuHause Berater. Also einige gute Gründe neben Geld sparen jetzt einen Termin mit „Mein-ZuHause-Berater“ zu machen.

 
Gesamtbewertungen bei Google von Michael ThielkeReferenzenLogo Finanzen Weserbergland mit FinanzvorteilenReferenz Anthony SandraBewertung bei Google von Patrick AlexanderBewertung bei Google von Alexander PhilippReferenzenReferenzen Mandy L.Rinne