Bannerbild | zur StartseiteBodenwerder | zur StartseiteBlick nach Eichenborn von Neersen | zur StartseiteBad Pyrmont - der Hyllige Born | zur StartseiteBad Pyrmonter Allee | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Vergleich Versicherungsmakler zu einem Versicherungsvertreter, Bankberater, Vertrieb, Vergleichsportalen

Natürlich ist manches meine Ansicht auf das Thema. Jedoch regelt vieles der Gesetzgeber. Und vertragliche Verpflichtungen des Mitarbeiters gegenüber seinem Arbeitgeber oder Vertriebsgesellschaft schränken häufig weiter ein!

 

Lesen Sie am Ende auch die Praxisbeispiele und welche Auswirkungen es für Sie als Kunde haben könnte!

 

 Ihr Mein Zu Hause Berater als VersicherungsmaklerVersicherungsvertreter z.B. von Allianz, VGH, LVM usw.Bankangestellte z.B. Volksbank, Sparkasse, Postbank usw.Strukturvertrieb / Vertrieb z.B. Vermögensberater der DVAG, OVB, uswOnlineportale wie Check24, Verivox, usw.
Rechtsposition§ 93 ff HGB Makler§ 84 ff Handelsvertreter für …Angestellte oder § 84 ff Handelsvertreter für …Im Regelfall auch § 84 ff Handelsvertreter für …Mehrfachagent oder Makler mit Angestellten
RechtsprechungHandelt für den Kunden (BGH, Sachverwalter)Handelt für den Versicherer (BGH, Vertrag)Handelt für die Bank (Arbeitsvertrag)Handelt im Auftrag des Vertriebs und KooperationspartnerLässt sich meistens per „Haken“ - Einverständnis von der Haftung für die Vermittlung befreien.
Ist im Auftrag …des Kunden tätigdes Versicherers tätigder Bank tätigdes Vertriebes tätigaus meiner Sicht Verkaufsportal wie Amazon, Ebay & Co. Nicht das für Sie sinnvollste, sondern das Billigste wird angeboten.
Ungebunden oder Gebunden?UngebundenGebundenGebunden die wenigen KooperationspartnerGebunden an die häufig wenigen KooperationspartnerDas Portal ist ungebunden, jedoch häufig mit begrenzter Auswahl.
Versicherer hat …Kein Weisungsrechthat Weisungsrechthat Weisungsrechthat WeisungsrechtKein Weisungsrecht.
Produktauswahlfrei, grundsätzlich keine Begrenzung auf bestimmte Versicherer.Nur der eine VersichererNur eine Bank, eine Bausparkasse, ein VersichererHäufig eingeschränkte Auswahl auf wenige bis einen Anbieter je SparteVersicherer versuchen durch extra Onlinetarife mit gekürzten Leistungen auf Top 3 zu landen.
BesonderheitEigenständig ohne Umsatzvorgabe. Keine Produktverpflichtung.Meist Umsatzvorgabe. An Produkte gebunden.Meist Produkt- und UmsatzvorgabeMeist Umsatzziele. Meistens eingeschränkte ProduktauswahlAngestellte am Telefon werden fest und häufig nach Anrufstückzahl bezahlt. Übrigens auch die Portale verdienen Ihr Geld mit Provisionen also pro Abschluss. Passender wäre eigentlich deshalb Verkaufsportal!
Praxisbeispiele: Wie X auf ein Problem Z reagiert und welche Lösung hat dieser dazu?
Welche Lösungen hat … zu …Ihr Mein Zu Hause Berater als VersicherungsmaklerVersicherungsvertreter z.B. von Allianz, VGH, LVM usw.Bankangestellte z.B. Volksbank, Sparkasse, Postbank usw.Vertriebsmitarbeiter z.B. Vermögensberater der DVAG, OVB, uswOnlineportale wie Check24, Verivox, usw.
Kunde hat drei Schadensfälle in kurzer Zeit und der Versicherer will oder hat gekündigtKein Problem! Häufig habe ich Neukunden, die so etwas erleben. Bei eigenen Kunden erhalte ich vorab eine Info. Also nicht der Versicherer kündigt sondern wir - ein klarer Vorteil. Es gibt über 100 Versicherer als Alternative. Mein Ziel ist es die bestmögliche Lösung für den Kunden zu erreichen.Tja, der Vertreter muss den Kunden zur Konkurrenz ziehen lassen. Sie müssen sich einen neuen Vermittler suchen.Tja, der Bankberater muss den Kunden zur Konkurrenz ziehen lassen. Sie müssen sich einen neuen Vermittler suchen.Tja, der Vertriebs-Vertreter muss den Kunden meistens zur Konkurrenz ziehen lassen, wenn nur ein Versicherer je Sparte. Sie müssen sich einen neuen Vermittler suchen.Klar wieder selbst rechnen. In dem Fall wahrscheinlich ohne Lösung. Eine Kündigung des Versicherers führt normalerweise im Vergleichsrechner zu keinem Ergebnis.

Versicherer zahlt Schadensfall von 27.445 Euro nicht wegen Ablehnung durch Ermittlung Sachverständigen. Zahlt Versicherer aus Kulanz?

 

Ärgerlich. Aufgrund meiner Erfahrung und freundlichen hartnäckigen Art, habe ich schon häufig das Ruder für den Kunden rumreißen können. Da ich z.B. 100 Kunden und mehr beim Versicherer habe, habe ich andere „positive“ Druckmittel. Geht ein Kunde ist es egal, gehen 100 Kunden …

Häufig gehört: „Wenn der Kunde alles beim Versicherer hat, kann man aus Kulanz …!“ Was aber nie im Fall X passiert. Bei 500 Euro vielleicht. Bei einem Schaden von 27.445 zahlt keiner freiwillig aus Kulanz.

Ein Kunde der 1.250 Euro Jahresprämie zahlt, erreicht mit der Kündigungsdrohung nichts. Dieser müsste 22 Jahre Prämie erhalten.

Bankberater hat das gleiche Problem wie der Versicherungsvertreter.

Schon oft erlebt.

Die Hände sind auch ihm gebunden. Er ist Angestellter der Bank.

Schadensabwicklung läuft auch häufig direkt über die Versicherung.

 

Manchmal zeigen sich Kooperations-Versicherer sogenannter Mehrfachagenten tatsächlich kulant, weil Vertrieblicher Ansatz. Jedoch bei 27.445 Euro hört auch dort der Spaß auf.

Siehe auch Vertreter und Bankberater.

Sie wären der erste von dem ich hören würde, dass sich zum einen das Onlineportal um einen Schaden gekümmert hat. Und zum anderen sich dann noch für eine positiv Abwicklung bemüht.

Bei Onlinevermittlung geht es um Stückzahl und nicht um Menschen und deren Probleme.

Ablehnung Antrag Berufsunfähigkeit oder Risikoleben

Soweit würde es bei mir erst gar nicht kommen.

Im Vorfeld mache ich anonyme Voranfragen und wähle das bestmögliche Angebot aus.

Mehr dazu auf Meine Familie und mich versichern LINK 30-01

Pech gehabt. Der Vermittler hat keine Alternative. Sie müssen sich selbst bei anderen mühselig eine Lösung suchen.Pech gehabt. Der Bankangestellte hat keine Alternative. Sie müssen sich selbst bei anderen mühselig eine Lösung suchen.Pech gehabt, wenn nur ein oder wenige BU-Versicherer angeboten werden. Der Vermittler hat wahrscheinlich keine Alternative. Sie müssen sich selbst bei anderen mühselig eine Lösung suchen.Im Normalfall geht es bei Onlineportalen um Stückzahl nicht um besondere Menschen. Sie könnten selbst wieder rechnen, aber mit dem nächsten Antrag verschlimmern Sie wahrscheinlich die Situation.

Kunde hat neues Risiko und beim aktuellen Versicherer zu teuer oder nicht versicherbar!

Z.B. Kaufen Sie sich ein Haus mit großem Nebengebäude. Oder Sie wollen Ihrem Ehepartner eine Kuh schenken und brauchen eine Haftpflicht.

Durch den Zugriff auf weit über 100 Versicherer habe ich die Möglichkeit bei besonderen Gebäuden oder besonderen Risiken „durch“ Geschenke immer eine passende Lösung zu finden.Pech gehabt. Der Vermittler hat keine Alternative. Vielleicht gibt es sogar zufällig eine Lösung, die aber viel zu teuer ist. Oder Sie müssen sich selbst bei anderen mühselig eine Lösung suchen.Pech gehabt. Der Bankangestellte hat keine Alternative. Vielleicht gibt es sogar zufällig eine Lösung, die aber viel zu teuer ist. Oder Sie müssen sich selbst bei anderen mühselig eine Lösung suchen.Wahrscheinlich auch Pech gehabt, wenn der Vermittler nur ein oder wenige Kooperations-versicherer hat. Sie müssen sich selbst bei anderen Versicherern mühselig eine Lösung suchen.Besondere Risiken lassen sich in Vergleichsrechner nicht erfassen. Auch besondere Leistungspunkte kann man nicht oder nur eingeschränkt abfragen.
Michael Thielke

Die o.g. Beispiele sind aus meiner Sicht dargestellt. Mit dieser Aufstellung will ich nicht pauschal „alle“ o.g. Personen schlecht machen und behaupten das immer keine oder überteuerte Lösungen gefunden werden, sondern nur ein Systemunterschied verdeutlichen.

 

Natürlich gibt es auch ganz tolle Versicherungsvertreter, Bankberater und Mitarbeiter in Vergleichsportalen sowie Strukturvertriebsmitarbeiter, die sich kümmern und sehr engagiert sind. In ihrem jeweiligen System und den vertraglichen Verpflichtungen sind Sie trotzdem „gefangen“ und eingeschränkt in der Handlungsfreiheit gegenüber dem Kunden. Egal wie gut und wie lange man diese Personen kennt.

 

Hier noch ein Praxisbeispiel: Alle Wohngebäudeversicherungen mussten im Jahr 2023 um mindestens 14,75% erhöhen. Dies führt natürlich zu Unbehagen. Kann ich verstehen - geht auch mir so. Frau D. wünschte eine Überprüfung, die ich gerne lieferte. Zögert und fragt warum ich nicht Versicherer G..... vorschlagen würde - die wäre doch bei Portal C...... deutlich günstiger. Wie sich hinterher herausstellte: Es wurde vergessen ein Vorschaden zu erfassen und der Tarif ist nur bei Vorschadenfreiheit möglich. Und außerdem wurde Elementar nicht erfasst, obwohl im aktuellen Tarif mitversichert war. Natürlich passen Sie jetzt bei diesen beiden Beispielen auf und Sie schauen genau hin. Aber ist das überhaupt bei so einem wichtigem Thema wie Wohngebäude möglich: Annahmerichtlinie des Versicherers, Nebengebäude, Denkmalschutz, und so weiter und so weiter. Irgendwas übersieht man als Leihe schnell und dann könnte passieren das der Versicherer nicht zahlen muss.

 

Übrigens den fälschlicherweise ausgewählten Tarif der Kundin des Versicherer G..... hätte ich 10% günstiger anbieten können. Hatte ich sogar ein Woche später bei einem anderen Kunden anwenden können: Der war tatsächlich Vorschadenfrei und alle anderen Eckdaten passt dort auch. Richtig versichert und dann auch noch günstiger als im Onlineportal!  Das ist auch für Sie möglich ... wenn Sie mit mir einen ...

 
Logo Finanzen Weserbergland mit FinanzvorteilenReferenz Anthony SandraReferenzen Mandy L.RinneBewertung bei Google von Patrick AlexanderGesamtbewertungen bei Google von Michael ThielkeReferenzenBewertung bei Google von Alexander PhilippReferenzen